Brandschutz-

Schulung

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


der Brandschutzschulung-Bremen (nachfolgend BSB genannt)
Grambker Heerstr. 136
28719 Bremen

Bitte beachten Sie, dass für Ihre Seminarteilnahme die angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich gelten.

Anmeldung / Rechnung 
So melden Sie sich an:
per Internet auf dieser Internet-Seite unter ANMELDUNG
per Fax:  0421-64399-29
per E-Mail:  thomas@dierker-bremen.de
per Post:  
BSB Brandschutzschulung Bremen
                                                                                           Grambker Heerstr. 136
28719 Bremen

Ihre Anmeldung wird nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit Zugang Ihrer Anmeldung sind Sie verbindlich für das gewünschte Seminar angemeldet. Sie erhalten umgehend eine Anmeldebestätigung bzw. Rechnung sowie, wenn gewünscht ausführliche Informationen zum Hotel inklusive Anfahrtsskizze. Kann Ihre Anmeldung wegen Überschreitung der Teilnehmerzahl keine Berücksichtigung finden, erhalten Sie hierüber unverzüglich Mitteilung. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Seminarplatz vorab zu reservieren. Bitte teilen Sie uns dies in schriftlicher Form mit.

Teilnahmegebühr
Unsere Teilnahmegebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer und sind vor Seminarbeginn zu begleichen. In der Gebühr sind unsere Leistungen für Planung und Durchführung des Seminars enthalten. Ebenfalls enthalten ist die Betreuung vor Ort, Tagungsgetränke, Pausenkaffee / Snacks sowie Mittagessen und eine ausführliche Dokumentation zum Seminar. Die Weitergabe der Unterlagen an Dritte im Original, als Kopie, in Auszügen oder durch eine inhaltliche Darstellung bedarf der schriftlichen Zustimmung der BSB.

Vergünstigungen
Bei Teilnahme von mehreren Mitarbeitern desselben Unternehmens gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer einen Preisnachlass von 15 % für diesen und jeden weiteren Teilnehmer.

Rücktrittsgarantie
Sollten Sie gezwungen sein, ein Seminar abzusagen, bitten wir Sie um eine umgehende schriftliche Benachrichtigung. Bei Stornierung der Anmeldung bis 14 Tage vor Seminartermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 40,- zzgl. Mehrwertsteuer. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die Teilnahmegebühr berechnet. Eine Vertretung des gemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich.  Die BSB weist darauf hin, dass sie für die Seminarveranstaltungen auch externe Spezialisten/-innen beauftragt und demnach keine Ersatzdozenten zur Verfügung stehen. Bei Ausfall des Referenten/-in infolge Krankheit, verhinderter oder verspäteter Anreise sowie infolge höherer Gewalt (Streik, Naturkatastrophen etc.) besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.
Bei vorübergehendem Ausfall des Referenten wird die BSB einen Ersatztermin bestimmen; bei dauerhaftem Ausfall bekommen Sie die Seminargebühren selbstverständlich erstattet. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Änderungsvorbehalt
Wir behalten uns vor, notwendige inhaltliche und / oder organisatorische Änderungen vor oder während der Seminarveranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter des Seminars nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, den / die zunächst vorgesehenen Referenten durch gleichqualifizierte Personen zu ersetzen.

Hotelreservierung / Sonderkonditionen
Hotelreservierungen werden durch uns auf Rechnung der Seminarteilnehmer vorgenommen. Das Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen dem Seminarteilnehmer und dem Hotel zustande.
Für Teilnehmer unserer Seminare steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Setzen Sie sich bitte direkt mit dem Hotel unter Berufung auf die BSB in Verbindung.

Haftung 
Für die Inhalte der Vorträge und Dokumentationsmappen sind die Referenten verantwortlich. Die BSB haftet für Schäden bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für sonstige Schäden haftet die BSB nur, wenn sie auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von der BSB oder einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von der BSB beruhen.
Der Schadensersatzanspruch wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt. Ein Anspruch auf  Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere Arbeits- / Verdienstausfall und entgangenem Gewinn, besteht nicht.

Gerichtsstand
Allgemeiner Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche ist Bremen, Sitz der BSB in Bremen.